Aktienhandel für Anfänger

Aktien werden von vielen Finanzexperten für eine langfristige Anlagestrategie empfohlen. Sofern sie jedoch noch nie im Aktienhandel tätig waren, sollten Sie sich vorher ausgiebig über die Chancen und Risiken dieser Anlage informieren, um Einblicke in den Handel zu erhalten.

Um überhaupt mit Aktien handeln zu können, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Dieses können Sie sowohl bei der Bank vor Ort wie auch bei einem Onlinebroker eröffnen. Bei der Wahl eines Brokers sind unter anderem die Depotgebühren, aber auch die Kosten pro Trade enorm wichtig, da die Kosten maßgeblich Einfluss auf Ihre Rendite haben. Zudem sollten Sie die Möglichkeit erhalten, Ihr Aktiendepot online einzusehen und Trades online einzustellen, um schnell reagieren zu können.

Haben Sie Ihr Wertpapierdepot eröffnet, sollten Sie jetzt Ihr Anlageziel festlegen. Hierzu sollten Sie beispielsweise die zu investierende Summe, die Dauer der Anlage und die einzugehenden Risiken festlegen. So steigt in vielen Fällen das Risiko, wenn auch die Rendite steigt. Um das Risiko möglichst zu begrenzen, sollten Sie als Anleger eine möglichst breite Aufstellung wählen und nicht nur mehrere Aktienwerte, sondern auch unterschiedliche Branchen nutzen. Sofern Sie noch nie mit Aktien gehandelt haben, kann sich auch der Kauf eines Aktienfonds lohnen, da dieser verschiedene Unternehmen, Länder und Branchen kombiniert.

Bevor ein Aktienwert gekauft wird, sollten Sie sich nun über das jeweilige Unternehmen und den Aktienmarkt direkt informieren. Schließlich sind die Entwicklungen am Aktienmarkt nicht nur von den Gewinnen oder Verlusten der Unternehmen geprägt, sondern sie sind auch von den Erwartungen der Marktteilnehmer abhängig. So kann ein Aktienwert trotz positiver Aussicht dennoch sinken, wenn die allgemeine Marktlage als negativ eingeschätzt wird. Finanzfachzeitschriften, Analysen von Experten oder unabhängige Finanzportale geben zahlreiche Tipps und Hinweise, die jedoch einzeln bewertet werden sollten. 
Eine gute Möglichkeit, einen ersten Einblick in den Aktienhandel zu erhalten, sind Musterdepots. Hier können Sie ohne eigenen Geldeinsatz den Kauf und den Verkauf von Aktienwerten testen und deren Entwicklung verfolgen. Viele der angebotenen Musterdepots sind natürlich kostenlos.

Haben Sie sich nun für den „echten“ Aktienhandel entschieden, können Sie nun am realen Aktienmarkt handeln. Der Kauf ist je nach Anbieter per Telefon, Internet oder persönlich möglich. Anschließend ist es natürlich notwendig, die jeweiligen Werte zu beobachten, um bei Schwankungen jeweils reagieren zu können. Alternativ bieten die Broker auch die Möglichkeit, Stopp-Orders zu nutzen, bei denen der Verkauf bei Erreichen einer Kursschwelle automatisch ausgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.