Riester Sparen im Vergleich mit Fonds/Aktien

Die private Altersvorsorge ist vor dem Hintergrund rapider Einschnitte bei der gesetzlichen Altersvorsorge immer wichtiger geworden. Besonders der Riester Rente kommt eine hohe Bedeutung zu. Im Rahmen sogenannter Riester Verträge erhalten Sparer hohe staatliche Zuschüsse, die das Riester Sparen im Vergleich mit Fonds oder Aktien attraktiv machen.

Vor allem bei Geringverdienern und kinderreichen Familien macht die staatliche Förderquote bis zu 90 Prozent der gesamten Einzahlungen aus, sodass Riester Sparen im Vergleich mit Fonds/Aktien deutliche Vorteile bringt. Denn wer Aktien oder Fonds für den Aufbau einer privaten Altersvorsorge nutzen möchte, der verzichtet zwangsläufig auf eine derart umfangreiche Förderung und muss sich mit deutlich geringeren Gesamtrenditen zufrieden geben, die noch dazu im Rahmen der Abgeltungssteuer geschmälert werden. Besonders in diesem Kontext werden die Vorteile der Riester Rente im Vergleich mit Fonds/Aktien deutlich.

Die konkrete Höhe der Förderung beträgt für einen alleinstehenden Arbeitnehmer aktuell maximal 154 Euro pro Jahr. Für Verheiratete liegt der Betrag bereits doppelt so hoch. Und für jedes ab 2009 geborene Kind liegt die zusätzlich Förderung bei 300 Euro pro Jahr. Für alle Kinder, die vor 2009 geboren wurden, beträgt die Riester Förderung 185 Euro. Riester Sparen im Vergleich mit Fonds/Aktien bietet also erhebliche Ertragschancen, die in Form dieser besagten Zulagen quasi staatlich garantiert sind.

Außerdem müssen Riester Sparer nicht zwangsläufig auch auf Aktien oder Fonds verzichten. Sogenannte Riester Fondssparpläne bieten nämlich die Möglichkeit, die monatlichen Beiträge (teilweise) in Aktienfonds zu investieren, so dass die Riester Rente im Vergleich mit Aktienfonds eine echte Alternative darstellt. Mit einem entsprechenden Riestervertrag besteht sogar die Möglichkeit, gleichermaßen von staatlichen Zuschüssen und hohen Renditechancen bei der Anlage in Aktienfonds zu profitieren.

Ein weiterer Vorteil vom Riester Sparen im Vergleich mit Fonds oder Aktien ist das geringere Risiko. Sämtliche Einzahlungen, die in den Riestervertrag vorgenommen werden, müssen von der Versicherung garantiert werden. Faktisch kann ein Riester Sparer keinen Verlust erleiden, sondern erhält immer das zurück, was er eingezahlt hat. Dadurch unterscheidet sich der Riestervertrag von konventionellen Fondssparplänen, bei denen der Anleger den hohen Risiken eventueller Kursschwankungen in der Regel schutzlos ausgeliefert ist.

2 Gedanken zu “Riester Sparen im Vergleich mit Fonds/Aktien

  1. Sebastian Plesch

    Hallo,bin hier grade auf den Artikel bzw. Seite gestossen. Ich muss sagen dass dieser Artikel sehr informativ war und sehr gut gestaltet war, einige Infos kann ich sicherlich selbst mal gut gebrauchen.

  2. Pingback: Riester-Rente Fondssparplan | Aktiennews 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.